Zither - Virtuose "Christoph Schwarzer"
Persönlichkeiten | Knabl | Bauer | Gerl | Tegernseer Musikanten
http://www.zither-virtuose.de/persoenlichkeiten.html

© 2017 Zither - Virtuose "Christoph Schwarzer"

Zithervirtuose, Zithersolisten und Zitherspieler

 

  • Ausnahmekünstler - Rudi Knabl, Zithervirtuose, der „Paganini der Zither“, wie Rudi Knabl gerne genannt wurde, begeisterte und faszinierte die Zitherwelt nahezu 70 Jahre lang und war bereits zu Lebzeiten eine Legende! Sein unnachahmliches Können verdankte Rudi Knabl nicht nur seinem musikalischen Talent, sondern vor allem seinem unermüdlichen Fleiss und seiner unbeirrbaren Zielstrebigkeit. >>
  • Gleichfalls wie Rudi Knabl begann auch Alfons Bauer bereits im Alter von 7 Jahren das Zitherspiel zu erlernen. Zitherunterricht nahm Alfons Bauer bei mehreren Münchner Zitherlehrern,  u.a. bei den berühmten Zithervirtuosen  Fritz Mühlhölzl und Lorenz Obermaier. Nicht selten übte Alfons Bauer bereits in den Morgenstunden ab 04.00/05.00 Uhr, während seine Mutter einer beruflichen Tätigkeit auf dem Viktualienmarkt nach ging. >>
  • Alfons Gerl, geboren am 02.04.1928 in Furth im Wald als Sohn eines Huf- und Wagenschmieds, begann bereits mit Beginn der Schulzeit das Zitherspiel zu erlernen. Sein Vater war auch sein Lehrmeister. Bedingt durch seinen bemerkenswerten Fleiß und eine unbeirrbare Zielstrebigkeit brachte es Alfons Gerl  schon in jungen Jahren zur wahren Meisterschaft auf diesem Instrument und genoss regional zeitlebens ein sehr hohes Ansehen als Zithersolist. >>
  • Ohne Zweifel gehört das Gebiet in und um den Tegernsee zu den schönsten und reizvollsten Landschaftsgebieten in Bayern. Doch dieses Gebiet zählt seit ca. 200 Jahren auch kulturell zu den einträchtigsten Musikantenorten in Bayern. Dass die „Tegernseer Musikanten“ Bekanntheit und zu Ruhm und Ehren gelangten, ist unter anderem auch auf das in Mode gekommene „Theaterspielen“ diverser Laienbühnen Ende des 19. bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts zurückzuführen. >>

Zithersolist - Zithervirtuose: TermineEnsembleRudi Knabl CD ~ still vergnügt